Absatz – hier ist er

Standard

… das ist er. image Natürlich geht das noch professioneller. Und er ist auch noch nicht gefärbt und final fertig gestellt. Aber als meine erste Schleifarbeit am Absatz ganz passabel. Und das wichtigste: der Schuh lebt noch

Share:

Einen Absatz aufbauen ist wie Griesbrei kochen

Standard

Nachdem ich nun zum ersten Mal einen Herrenschuh fast komplett selbst gemacht habe, durfte ich auch die Sohlen fräsen und schleifen und den Absatz aufbauen. Hört sich alles so einfach an. Ein paar Lagen Absatzleder zuschneiden, aufkleben und in Form bringen, so dass eine schöne Absatzform entsteht. Aber da genau ist der springende Punkt. In Form bringen heißt, jede Schicht Leder so schleifen, dass unten eine gerade Fläche entsteht (man will ja einen stabilen Auftritt) und außen eine schöne gleichmäßig glatte Kante. Man schleift den Absatz zum Gelenk hin etwas mehr weg als hinten. Dann prüft man, ob der Schuh gerade steht. Nein tut er nicht. Links ist er etwas höher als rechts. Gut, dann schleif ich links noch etwas weg. Und wieder prüfen. Hm – jetzt ist er rechts höher als links. Wieder schleifen, prüfen. Mist ! ….. Und so weiter. Irgendwann ist der Absatz sehr niedrig geworden und man braucht eine weitere Schicht. Also wie Griesbrei, nur umgekehrt.

image

Zu fest, mehr Milch. zu flüssig, mehr Gries, u.s.w. So lange, bis man eine ganze Fußballmannschaft damit ernähren könnte.

Aber am Ende ist doch noch ein ganz passabler Absatz daraus geworden. Ich glaube es sind die kleinen, direkten Erfolgserlebnisse, die die den Beruf mich mich so attraktiv machen.

Share:

Meine ersten…. -Teil 2

Bild

Ein wirklich schönes Erlebnis, die ersten selbst produzierten Schuhe in drei Dimensionen vor sich zu sehen, bzw. in der Hand zu halten. Zugegeben noch nicht ganz fertig, aber schon so, dass einer Anprobe nichts mehr im Weg steht. image

Ich liebe Fell :-) . Es gibt nichts schöneres als warme, weich gebettete Füße. Ich hoffe nun, dass mein Werk auch passt. Das wird sich zeigen, nachdem ich in ein paar Tagen den Leisten aus dem Schuh entfernt habe. Dann fehlen natürlich noch der Rahmen und die Sohlen. Anbei schon mal ein Eindruck, wie es mit Sohlen aussehen könnte.

image   Allerdings stelle ich mir dicke Profilsohlen in grau vor und nicht die gezeigten dünnen schwarzen. Das hier war nur ein Test. Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie sie dann fertig aussehen.

So, diese Woche darf ich erst mal wieder einen Coachingtermin vorbereiten. Ich freue mich darauf. Wirklich toll dieser Wechsel aus Kopfarbeit mit Menschen und Handarbeit mit schönen Materialien. Ich weiß, dass ich hier einen unglaublichen Luxus genieße. Und das motiviert mich in beiden Bereichen wirklich gut zu sein.

Share:

Meine ersten eigenen Massschuhe

Standard

imageJetzt ist es soweit. Ich habe angefangen mir meine ersten eigenen Massschuhe zu bauen. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung meiner Meisterin. Design und Machbarkeit zusammenzubringen erfordert einiges an Tüftelei, die aber sehr viel Spaß macht. Wie schafft man es zum Beispiel eine Lasche, gefüttert mit super flauschig Fell, daran zu hindern üble Falten beim Gehen zu werfen oder gar unter dem Riemen hindurch zu rutschen.

weiterlesen

Share: