Was bisher geschah

Seite

Vor einem Jahr habe ich den Entschluss gefasst, meinem Leben eine Wendung zu geben und statt einer Karriere in der Industrie ein Handwerk zu erlernen. Schuhe sollten es sein. Ich möchte ein weiblicher Loubutin werden (Träumen darf man doch :-) ). Eine Lehrmeisterin hatte ich schon gefunden. Klein aber fein. Nur Massschuhe – keine Reparaturarbeiten.

Warum diese Wendung und warum jetzt

Im privaten Bereich habe ich schon immer versucht meine kreative und handwerkliche Seite auszuleben. Ich habe Kleider und Anzüge für mich entworfen und genäht oder habe alte Häuser mit eigenen Händen renoviert. Das alles natürlich mit begrenztem Aufwand – nur damit hier kein falscher Eindruck entsteht.

Meine berufliche Karriere war von Anfang an betriebswirtschaftlich ausgerichtet. Zahlen, Theorien, Konzepte und natürlich auch Menschen. In der klassischen Unternehmensberatung habe ich die ersten Jahre viel Handwerkszeug mitbekommen, dass mir später im Linienmanagement das Leben erleichtert hat. Ich habe zwar immer wieder den Ausgleich im Privaten gesucht und auch oft überlegt, wie ich Kreativität und Handwerkliches in meinen Beruf integrieren kann. Ich habe aber nie den Schlüssel dazu gefunden was zu einer wachsenden Unzufriedenheit bei mir geführt hat. Immerhin verbringt man einen guten Teil der Wochen-Lebenszeit mit Beruflichem. Die Woche hat 168 Stunden, davon schlafe ich i.d.R. 56 Stunden. Im Job bin ich mindestens 40 – 50 Stunden, bleiben ca. 60 – 70 Stunden für Fahrzeiten, Essen, Sport, familiäre Aktivitäten, und ähnlichem.

Nach reiflicher Beratung mit meinem Umfeld und einem Berufscoach habe ich den Schritt dann gewagt. Jetzt, in einem Alter in dem ich schon einiges erreicht habe, aber mich noch nicht zur Ruhe begeben kann und will. Noch einmal etwas Neues Lernen in einem Feld, dass ich schon immer mit Sehnsucht betrachtet habe. Aber auch das Erreichte, all die Erfahrungen und Kenntnisse, die ich über so viele Berufsjahre gewonnen habe nicht weg werfen. Wie beide Seiten verschmelzen können weiss ich noch nicht. Sie co-existieren erst mal. Alles weitere wird sich ergeben.

Warum Schuhe 

 

Schuhe machen vereint für mich viele positive Aspekte:

  • Ledermit SandaleSchuhe sind modische Artikel und leben nicht zuletzt vom Design
  • Schuhe haben einen Suchtfaktor
  • Schuhe beeinflussen das körperliche Wohlbefinden massiv. Sie geben Halt oder verunsichern. Sie lassen uns strahlen und in den Himmel wachsen oder erden uns.
  • Leder ist ein fantastischer Werkstoff mit vielen Eigenschaften, Looks und Vorzügen
  • Die Arbeit in einer Werkstatt mit all den Wohlgerüchen und auch durchaus anspruchsvollen Maschinen entspricht meinem Wunsch nach handwerklicher Tätigkeit. Nicht zu grob, nicht zu filigran.
  • Und nicht zu guter Letzt ein bisschen Sentimentalität – mein Papa war Schuhmachergeselle, bevor er eine Industriekarriere begann.

Natürlich gibt es da auch die Schattenseiten, aber wo gibt es die nicht. Und für mich sind Argumente wie körperlich anstrengend, teilweise schmutzig, usw.  nicht so gewichtig als dass sie die positiven Seiten aufwiegen könnten.

 

Das Offizielle

Habe es nun schriftlich. Im August begann meine Lehre schuhe putzenals Schuhmacher. Am Tag der Vertragserstellung habe ich mich mit meiner zukünftigen Chefin um 10 Uhr im Laden verabredet. Es goss in Strömen… Sie kam nicht. Nach 15 Minuten rief ich sie an: Reaktion „wer ist da und worum geht es ?“ Ah na gut, die Verbindung war schlecht und sie war im Stress. Stand im Stau und musste Schäfte abholen. Nach einer geschlagenen Stunde war sie dann da. Noch nie hat mich ein zukünftiger oder aktueller Chef eine Stunde bei einem Termin warten lassen. Das geht ja gut los. Der Vertrag ist jetzt ein buntes Standardformular mit vielen Durchschlägen, handschriftlichem Gekritzel und einem Lehrlingsgehalt von gut 300 EUR /Monat. Na gut, …. ein bisschen weniger als ich bisher hatte, aber Geld wird sowieso überbewertet.

Nein im Ernst, auch aus diesem Grund ist es für mich sehr wichtig mein zweites Standbein in der Beratung zu behalten. Ich kann einige Abstriche am Lebensstandard machen aber nicht mehr zurück in ein Leben das ein Lehrling oder ich damals als Student geführt habe. Alleine schon die laufenden Versicherungen fressen ein Vielfaches meines monatlichen Lehrlingslohns. Also, ohne Beratungstätigkeit geht es nicht.

Die ersten Kommunikationsversuche

Fange an mein neues Leben in meiner alten Firma zu erzählen. Erst mal ganz zaghaft bei den engsten Mitarbeitern (sorgfältig ausgewählt). Reaktion: wow super. Das ist ja cool. Wie mutig.

Nun wurde ich mutig und habe es auch meinem momentanen Vorgesetzten erzählt. „Was machen Sie denn jetzt? „ ich: Ich mache noch eine Ausbildung und fange nochmal ganz von vorne an. Er: Was denn: ich gehe ins Handwerk: Er: welches Handwerk? Ich: Ich werde Schuhmacher für Massschuhe. Er: steht vom Tisch in seinem Büro auf und geht zur Tür (ein klares Zeichen, dass das Gespräch nun zu Ende ist). Ich denke er glaubt ich spinne und ich bin nicht mehr würdig mit ihm zu reden. Na gut. War vielleicht etwas unerwartet und schwer verdaulich für ihn. Aber , ich werde es weiter erzählen. Spannend zu sehen, wie die Leute reagieren.

Dabei fällt mir auf: In der Regel reagieren Frauen sehr positiv und Männer etwas reservierter weil sie nicht verstehen können, dass man eine Karriere einfach so wegwirft !… Das muss ich testen …..

Gesagt getan, heute war der Friseur an der Reihe. Frage: „was machen Sie denn dann jetzt, wenn Sie eine andere Arbeit beginnen ? „ Ich: Ich mache eine Ausbildung zum Schuhmacher. Er: “Was?” Ich: “Ja schon richtig gehört”. Er: “Ist das eine Metapher oder steht das irgendwie für etwas – Schuhmacherlehre ? … ” Nach anfänglicher Irritation fand er es dann gut. Er ist ein Schuhfreak.

3 Monate als Schuhmacherlehring liegen nun hinter mir.

Es ist ein tolles Gefühl morgens nicht um 4:30 Uhr aufstehen zu müssen, in Ruhe zu Frühstücken, in die U-Bahn zu steigen und zu wissen dass der Arbeitstag zu einer bestimmten Uhrzeit beginnt und endet. Die Arbeit bleibt am Ort und man lässt sie auch da. Wenn ich den Laden verlasse ist „Feierabend“. Zumindest was die Schusterarbeit anbelangt.

Die Tätigkeit ist bisweilen körperlich sehr anstrengend, da ich die Fingerfertigkeiten noch nicht besitze. Zum Beispiel wie man mit einem dünnen Cuttermesser noch dünnere Lederstreifen bearbeitet ohne das Leder in Fetzen zu reißen oder eben seine eigenen Finger.

Das schwierigste aber ist – beide Schuhe eines Paares müssen immer gleich aussehen. Hat man es bei einem Schuh geschafft, dass Sohle und Absatz eine tolle Form bekommen haben, bleibt einem noch die Herausforderung, dass der zweite Schuh ja auch so aussehen soll. Wer will schon mit zwei unterschiedlichen Schuhen durchs Leben laufen. Da hilft es auch nicht, wenn man erkennt es ist Handarbeit. Nein, Massschuhe im 4-stelligen Preissegment müssen perfekt aussehen und passen. Na gut – ich lerne ja noch.

schleifen

Die Meisterin, der Lehrling im 3. Lehrjahr und ich, der Neuzugang, sind ständig zusammen. Wir essen sogar gemeinsam zur selben Zeit zu Mittag. Eine völlig neue doch positive Erfahrung der Gemeinsamkeit für mich, die sonst sogenannte Lunchtermine nur zum Netzwerken oder für Businessmeetings genutzt hat. Sehr geplant, sehr zielgerichtet. Essen spielte da eher eine Nebenrolle.

Die Werkstatt hat gefühlte 15 qm und besteht in weiten Teilen aus Werkzeug, Maschinen, Leder, Leisten uns sonstigen Kleinteilen. Ich werde langsam besser im Suchen. Man starrt angestrengt auf einen Haufen Zeug und stellt sich vor wie das Teil aussieht, dass man gerade braucht. So zum Beispiel die Kappe eines Brenners für ein kleines Bügeleisen. Ca. 2 cm x 0,6 cm klein und in dunkles Messing gehüllt. Wenn man lange genug auf den Tisch mit Kleinteilen gestarrt hat, fällt es einem entweder ins Auge oder man muss doch ein paar Teile anfangen zu bewegen. Mal was hochheben, irgendwo wieder ablegen. Oder die Kollegin fragen, die definitiv besser ist im Suchen als ich. Das hilft immer :-).

arbeitsplatz

Ich habe am ersten Tag meine eigene Kleberflasche bekommen, die ich mit Neoprenkleber füllen durfte. Sie ist weiß, hat eine leuchtend gelbe Kappe und einen kleinen Pinsel. Das ist der Gegenstand, den man wirklich ständig braucht. Ich bekam den Hinweis, dass diese Klebeflasche, ein Hammer, ein Cuttermesser und noch so 2-3 andere Dinge zur Grundausstattung gehören und immer an meinem Platz liegen sollten. Prima, dachte ich und habe entsprechendes erst mal vor mir aufgebaut. Nach ein paar Stunden Arbeit lagen auf meinem Platz aber ein Dutzend Dinge, die ich da nicht abgelegt hatte, dafür fehlte der Kleber und das Cuttermesser ist auch immer irgendwo anders. Fazit: jeder benutzt das was er gerade finden kann. Organisiertes Chaos oder Chaostheorie ? Es funktioniert jedenfalls. Ich bin noch nicht dahinter gekommen, ob es effizienter ist seine Sachen wirklich immer am Platz zu haben oder einfach mal ganz schnell das zu greifen was in der Nähe ist, egal wem es gehört. Im IT Bereich oder in der Lagerhaltung kennt man ja auch chaotische Ablagesysteme. Da funktioniert es auch. Und es liefert ja auch immer Gesprächsstoff mit den Kollegen wenn man etwas sucht.

Ach ja – Schuhe machen macht ruhig. Ich muss noch sehr langsam arbeiten um keine Fehler zu machen. Das ist wie meditieren. Um einen Schuh herzustellen bedarf es ca. 300 Prozessschritte. Das ist eine Menge und so langsam begreife ich warum man drei Jahre lernen muss. Nachdem ich verstanden hatte wie eine Innensohle zuzuschneiden und einzukleben ist, vergingen 3 Tage bis ich einen Schuh in Händen hielt, bei dem ich es wieder machen durfte. Und siehe da, ich hatte schon wieder vergessen wie es ging. Wiederholen, wiederholen, wiederholen. Ich bekomme ein Gefühl von alten Tugenden.

Mr-Eder

Ob mir das am Ende alles nachhaltig gefällt und ausreicht oder ob ich doch wieder Sehnsucht nach der reinen Kopfarbeit in Großkonzernen bekomme, kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen. Ich bin jedoch fest davon überzeugt, dass ich eine Möglichkeit finde die Businesswelt und die Schuhmacherwelt zu vereinen. Vielleicht kreiere ich ja mit meiner jetzigen Chefin eine neue Form weiblicher Schuhmacherintelligenz, die mit innovativen Produkten ganz neue Märkte erschliesst. Deshalb hilft es mir auch in beiden Berufen einen Fuss zu behalten beziehungsweise einen Fuss hinein zu bekommen. Ich freue mich auf eine spannende Zeit.

 

 

Speigel mit Schuehchen

8 Gedanken zu “Was bisher geschah

  1. Anja Scholz

    Liebe Frau Braun,
    Was für ein toller Schritt! Von HR Management zur persönlichen Entwicklung. Vielleicht auch unbewusst ein Schritt zurück in die Vergangenheit der Conti-Schuhsohlen – mein Freund hat noch ein Paar Stiefel damit.
    Inzwischen sammle ich solche mutigen Geschichten wie Juwelen. Auf der Zugfahrt nach Hause habe ich zufällig eine Frau kennengelernt, die aus der IT kommend, eine kleine Firma mit kreativen Sparschweinen aufgebaut hat. http://kcg-online.de. Noch ein Vorbild…
    Ich persönlich bin noch auf der Suche aber auch mit der Erkenntnis, das das Haus erst abbezahlt sein sollte.
    VIEL Erfolg aber vor allem Genuss im neuen Leben!
    ich werde hier weiter gucken, was sich tut und wann es die ersten Schuhe zu Kaufen gibt.

  2. Cheap Fake Oakleys Free Shipping.American famous Cheap Oakleys will launch its new high-definition polarizer (HDPolarized) products in the countrys major retail chains LensCrafters glasses since May 2010. Oakley HD polarizer.Oakley HD polarizer is the perfect combination of high-definition optical performance and high-tech polarized technology, we passed all the tests of the American National Standards Institute, provides unmatched impact protection and 100% UV protection, effective protection of the eyes, with its best optical properties to provide consumers with clearer, sharper, more realistic visual images. At the same time, its breakthrough innovative technology, also effectively protect your eyes from water, snow or reflected light affect the shiny object, it is the best choice for high-brightness, high-glare environments.Fake Oakleys HD polarizer in Oakley opinion, Oakleys Sunglasses and not just a fashion items but rather a necessity.Oakleys Free Shipping pursuit of innovation created a scientific dficulty, sculptural design and a unique style of traditional thinking challenges. Oakley brand has always continued to seek opportunities to win science and technology, art into the principles of packaging, with excellent design, Cheap Fake Oakleys Free Shipping in the world already has more than 600 patents and 800 registered trademarks and become the hottest world-class brand.Cheap Oakleys Glasses products on the concept of revolution that it is the glasses comfortable, practical, artistic fusion of one. Whether it is product design or choice of materials, have been a series of advanced scientific experiments and testing to ensure its comfort and high quality, and a high degree of integration of function and fashion.OAKLEY fashion Simply put, OAKLEY fashion innovation is fascination, is a challenge to all the rules burning passion, our enthusiasm for technological innovation interested in technically demanding and precise requirements so Cheap Fake Oakleys has a unique set of science, art , hard challenge nventional thinking from the cultural heritage, and very persistent.OAKLEY it first with the most advanced sunglasses vice prestigious series to show us this extraordinary enthusiasm. OAKLEY sunglasses are always in the field of science and technology leader, because the use of high technology to make them again and again beyond the limit, and is the worlds leading, athletes engaged in different projects trial tested under all possible imaginable scenario.

  3. Cheap Gucci Handbags Outlet Online For Sale.Designer Gucci Handbags Resale C Get up to 70% off Retail Prices?,Buy Cheap Gucci Outlet Online Handbags Shoes For Sale.Super texture hardware, greatly enhance the potential popularity index, contestants must-have item.Wrap and tape binding temperature of beauty, so that the Gucci Bags Outlet is more eye-catching in the body.Casual flavor of the slider, and the overall style of the Cheap Gucci bag is very in tune Oh.Bright metal decorative belt, casual bags can lengthen or shorten, highlighting the feminine and charming.Handmade drawstring embellishment, exhibit the perfect bag elegant figure, do you immediately improve brightness.Back zipper design, uh seek every part of caring. Intimate qualitative strap embellishment designed to allow your shoulder more comfortable, and soft shoulder strap gives you back more easily.

  4. I simply put in often the iphone app. I called often the “first record, micron designated the item a new pass word, subsequently attempted to signific a few check photographs from you rotate. Following a moment perhaps, often the iphone app damaged. I opened it online backup. I clicked on often the record (to check if often the photographs had brought in or maybe not). After i enter into the pass word, the full iphone app collisions. To start with, I think I may get entered often the pass word incorrectly, nevertheless really done the same thing regarding 15 times now. Do they offer correct with this?

  5. Sherri Now i’m looking for a solution to consider pictures offmy i phone photography burial container as well as set these upon mymy iPad2 photography burial container help I forgot my very own code and has been asking yourself when there has been anyway in order to reset the idea in case I am able to store curve security and safety concerns in case it occurs once more I no longer want to shed my very own pictures within it therefore please help me SINCE thanks a lot Something else I have found is always that will for some, crooked credit score could be the reaction to situation past their very own control. As an illustration they might are really saddled having an illness to make sure they have excessive charges gonna series. It will be caused by a job damage or maybe incapability to be effective. Often divorce or maybe separating can certainly really deliver the actual fiscal situation within the unwanted route. Many thanks expressing your opinions on this website.

  6. I merely acquired the actual PDF/ePub fake variation last night… the actual PDF FILE comes with a built/in url this takes you to your down load page for the online video information.

  7. The idea is lacking in handful of function so new iphone 4 do.. even now the hotselling gadget.. I can wait around to have the hands on ipad device… . -= Harsh Agrawal’s final blog… only two Free of charge ipad device Purposes with regard to Bloggers =-.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>